Monatswanderung März – Start in den Frühling

Der Frühling gab am vergangenen Sonntag ein Intermezzo und die Monatswanderung März stand an. Wieder hatten wir Glück mit dem Wetter. Frühlingshafte 16 Grad, blauer Himmel und Sonnenschein. Nach den eisigen grauen Tagen hatte das große Zugkraft. 50 Wanderbegeisterte aller Altersklassen und zwei Hunde fanden sich ein, um mit uns den Lenz zu begrüßen.
Nun gut, eine so große Gruppe mag sicher nicht jeder. Dem einen oder anderen ist das zu viel. All denen legen wir unsere kostenpflichtigen Wanderungen ans Herz. Diese finden in kleinerer Runde statt und sind dadurch individueller.
Auch für uns als Wanderführer ist eine derart große Anzahl an Mitstreitern eine besondere Aufgabe, denn unser Anspruch ist es, dass alle die Wanderungen mit uns genießen können und als schöne Erinnerung im Gedächtnis behalten. „Monatswanderung März – Start in den Frühling“ weiterlesen

Monatswanderung Januar- blauer Himmel und Sonnenschein

Sturmtief Friederike tobt ums Haus. Überhaupt ist das Wetter seit Tagen recht unerfreulich, ungemütlich, klamm, mit Regen und Matsch. Das ist kein Winter, nicht einmal verspätetes November- oder verfrühtes Aprilwetter. Irgendwie ist das gar nichts, alles in allem eher eine Kriegserklärung als Wetter. Was sich uns aber am vergangenen Sonntag zur ersten Monatswanderung des Jahres bot, war Balsam für die Seele. Blauer Himmel und Sonnenschein begrüßte uns am Morgen. Da machte es wenig aus, dass es nur knapp über Null Grad war.

Rund 30 Wanderer, darunter viele neue Gesichter und ein Hund finden sich an der Biosphäre im Volkspark ein. Zunächst versuchen wir, unserer Bürgerpflicht nachzukommen und an den Parkeintrittsautomaten unseren Obolus zu entrichten. Nach wenigen Münzen machen die Automaten im wahrsten Sinne des Wortes dicht. Nichts geht mehr. Nun gut, wir haben unser Bestes gegeben.

Allee in der Bornimer Feldflur
Allee in der Bornimer Feldflur

„Monatswanderung Januar- blauer Himmel und Sonnenschein“ weiterlesen

Fröhliche Weihnachten

Das Weihnachtsfest

Vom Himmel bis in die tiefsten Klüfte
ein milder Stern herniederlacht;
vom Tannenwalde steigen Düfte
und kerzenhelle wird die Nacht.

Mir ist das Herz so froh erschrocken,
das ist die liebe Weihnachtszeit!
Ich höre fernher Kirchenglocken,
in märchenstiller Herrlichkeit.

Ein frommer Zauber hält mich nieder,
anbetend, staunend muß ich stehn,
es sinkt auf meine Augenlider,
ich fühl’s, ein Wunder ist geschehn.

(Theodor Storm)

 

Wir wünschen allen Wanderfreunden und Partnern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches und gesundes Neues Jahr.

Bianka und Sascha

“Ente gut alles gut”- Wandern und Essen mit Freunden

Oh, was war sie schön, unsere Jahresabschlussveranstaltung 2017 und heiß begehrt. Schnell sein lohnte sich, denn die Wanderung mit anschließendem Ente-Essen war schon viele Wochen vorher ausgebucht.
Nach eineinhalb Jahren Wanderführerdasein und dem ersten Jahr in Selbständigkeit war es unser Wunsch, gemeinsam mit vielen der über die Monate gewonnenen Wanderfreunde dem Jahr einen gebührenden Ausklang zu bereiten.
Unsere Wahl fiel auf das „Waldcafe“ in der Potsdamer Heinrich-Mann-Allee. Wir kehren gerne hier ein. Für uns ist das Restaurant das Beste in ganz Potsdam. Es bietet in gemütlicher Atmosphäre bei Musik vom Band frisch zubereitete leckere Hausmannskost und einen authentischen freundlichen Service. „“Ente gut alles gut”- Wandern und Essen mit Freunden“ weiterlesen

Monatswanderung Oktober – Ruhe nach dem Sturm

Wetter ist ja immer. Nachdem Sturmtief „Xavier“ in den Wäldern und auch in unseren Tourplanungen der letzten Tage einiges durcheinander gewirbelt hatte, schien sich zur Monatswanderung am 15. Oktober alles wieder beruhigt zu haben. Und besaßen wir da nicht ohnehin diesen gewissen Draht zum Wettergott? Jedenfalls begrüßte uns der Tag mit eitel Sonnenschein und die Temperaturen stiegen auf sommerliche Werte. T-Shirt Wetter!

Auf dem Plan stand eine Tour durch den Park Glienicke und den Forst Wannsee. „Monatswanderung Oktober – Ruhe nach dem Sturm“ weiterlesen